Neubau von vier Mehrfamilienhäusern und 10 Reihenhäusern
Wasserkrüger Weg, Mölln
Wettbewerb (2017)
10.300 m² BGF

In vier Mehrfamilienhäusern und zehn Reihenhäusern sollen insgesamt 90 Wohneinheiten realisiert werden.

Die Anordnung der Baukörper auf dem Grundstück orientiert sich an den Vorgaben des Bebauungsplans. Die Gebäude sind, wie im B-Plan beschrieben, orthogonal zur Straße aufgestellt. Allerdings sind sie entlang der Ost-West-Achse verschoben, um das Grundstück besser auszunutzen und um zwischen den Häusern ausreichend Platz für Stellplätze und Gärten zu schaffen.

Alle Gebäude zeichnen sich durch eine klare Formgebung aus. Die zweigeschossigen Fassaden werden in ihrer Nord-, Süd- und Westansicht durch Balkone, Gauben und Loggien gegliedert. Die Ostansicht erfährt ihre Gliederung durch die Gebäudeeingänge. Die Reduktion auf wenige, ähnliche Fensterformate rundet das stimmige Fassadenbild ab. Für die Fassaden sind ein heller Klinker bzw. helle Klinkerriemchen gewählt worden, dunkle Fensterrahmen geben den Gebäuden ein elegantes Erscheinungsbild. Die Eingänge und Vordächer werden farblich von der Fassade abgesetzt.